Raml und Partner Forum. Wir denken weiter.

Um den Standort Oberösterreich nachhaltig zu entwickeln.

 

Auf die Zukunft des Standortes Oberösterreich: Wir haben in Kooperation mit IMAS Int. und LT1 das Raml und Partner Forum als gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Think Thank in Linz ins Leben gerufen. Dabei steht eine Frage im Zentrum: Wie enkeltauglich ist unser Bundesland?

RuP Forum Imas International LT1

Im Rahmen dieses Forums soll in spannenden sowie kontroversen Diskussionen mit Verantwortungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Bewusstsein für dieses Thema geschaffen werden – und im Netzwerk mit Unternehmen und Spitzenkräften aus der Wirtschaft sollen die Fragen der Zukunft gestellt und wenn möglich auch beantwortet werden.

 

RAML UND PARTNER Forum:

Europas Platz in einer veränderten Welt

26.April 2019 / 8 bis 10 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren!

Seit den 60iger Jahren und dem damals stark erfolgten Einsatz der Containerschiffe ist die Globalisierung im breiten Wirtschaftsleben angekommen und hat insgesamt viel an Wohlstand und steigender Lebensqualität gebracht. Die Kehrseite dieser grundsätzlich positiven Entwicklung ist aber die vielfache Ausbeutung der Umwelt und eine Konkurrenzsituation nicht nur zwischen Unternehmen sondern auch Staaten. Der Wettbewerb der Kontinente und Standorte hat somit durch die Globalisierung eine besondere Bedeutung in den letzten Jahrzehnten erhalten. Die Weltpolitik hat aber in den letzten Jahren gezeigt, wie fragil die aktuelle Situation ist. Beispielsweise zeigen die Entwicklungen und Fortschritte der Digitalisierung, aber auch der neue Aufbau von Schutzzöllen neue Wettbewerbsrahmen vor.

Wir wollen in diesem Raml und Partner Forum folgende Fragen stellen:
-        Wo ist Europas Platz in dieser globalisierten Welt?
-        Wie könnte sich Europa positionieren?
-        Welche Herausforderungen kommen somit auf die EU zu?

Im 16. Raml und Partner Forum in Kooperation mit LT1 und IMAS Int. unterhalten wir uns mit Experten näher dazu.

Am Podium: 

em.Univ. Prof. Dr. Roman Sandgruber
Dr. Angelika Winzig
Dr. Josef Kinast
Mag. Wolfgang Mayer
Moderation: Wolfgang Schobesberger

Download Einladung:

in Kooperation mit

                  

 



 

 

RÜCKBLICK Forum März 2019:

Die Flutwelle der Digitalisierung ist über uns hereingebrochen. Die technischen Innovationen verändern Geschäftsmodelle, schaffen neue Märkte und verändern die Arbeitswelt radikal. Die Digitalisierung steht somit im Spannungsfeld zwischen technischer Machbarkeit, juristischer Einordnung und Akzeptanz der Kundenbedürfnisse. Die Frage welche Ausbildung für junge Menschen in Zukunft relevant ist, kann nicht mehr eindeutig beantwortet werden.

Wir haben uns mit unseren Gästen am Podium: Univ.Prof. Dr. Michael Mayrhofer, Assoz. Univ. Prof. Dr. Katharina Hofer, Prof. Ing. Mag. Hans Chr. Hammer, Moderation und Mag. Thomas Winkler näher dazu unterhalten.