Förderungen Corona-Krise

#gemeinsamdurchdiekrise

Die Regierung hat im Zuge der Corona-Krise zahlreiche Maßnahmen für Unternehmen zur Verfügung gestellt. Angesichts der Vielzahl dieser Maßnahmen ist es oftmals schwer den Überblick zu behalten.

Auf dieser Seite haben wir seit beginn der Corona-Krise die wichtigsten Informationen und Updates zu den verschiedenen Förderungen für Sie gesammelt.

Förderungen im Überblick

NPO Unterstützungsfonds

Stand: 09.07.2020

Die Bundesregierung hat die Richtlinie zur Förderung der NPO´s erlassen, welche am 6. Juli 2020 in Kraft getreten ist.

Förderfähige Organisationen

Diese Förderungen können alle NPO´s (vor allem gemeinnützige Vereine), freiwillige Feuerwehren und anerkannte Kirchen und Religionsgemeinschaften, die von einem durch Corona bedingten Einnahmenausfall betroffen sind, beantragen.

Videoupdate: NPO Unterstützungsfonds

Stand: 09.07.2020

Härtefall-Fonds Phase I & II

Der von der Regierung beschlossene Härtefall-Fonds Phase I und Phase II wird über die WKO  abgewickelt. Der Härtefall-Fonds ist ein nicht rückzahlbarer Zuschuss.

Beide Phasen des Härtefall-Fonds betreffen natürliche Personen als EPU, Einzelunternehmer, freie Dienstnehmer, Gesellschafter-Geschäftsführer (GSVG), Gesellschafter einer Personengesellschaft.  Ausgeschlossen sind u.a. Land- und Forstwirte (eigene Förderung); und Personen die Bezüge aus der Arbeitslosenversicherung erhalten

Phase I (bereits ausgelaufen)
Der nicht rückzahlbare Zuschuss umfasste eine Förderung von EUR 500,- oder EUR 1.000,-

Phase II
Der Antrag für die Phase II ist seit 20.April möglich

Videoupdate: Härtefall-FOnds Phase II

Stand: 05.05.2020

Alle Details zum Härtefall-Fonds

Corona-Hilfsfonds

Der Corona-Hilfsfonds soll Teile der Fixkosten die während der Krise angefallen sind ersetzen. 

Die Höhe der Förderung ist je nach Ausfall, also Umsatzeinbußen, geregelt:

40-60% Ausfall: 25% Ersatzleistung
60 -80% Ausfall: 50% Ersatzleistung
80-100% Ausfall: 75% Ersatzleistung

– Geschäftsleitung und Betriebsstätte muss in Österreich sein
– Umsatzeinbußen während Corona-Krise im Förderzeitraum mehr als 40%
– Sämtliche zumutbare Maßnahmen zur Reduktion der Fixkosten und Erhaltung der Arbeitsplätze müssen ergriffen werden
– Gesundes Unternehmen vor der Krise
– Wertverlust verderblicher Waren (die zu mindestens 50% abgeschrieben werden müssen) und Unternehmerlohn (bis maximal EUR 2.667,-) in Höhe der oben angegebenen Prozentsätze 

Der Zeitraum, für den Zuschüsse beantragt werden können, beträgt maximal 3 Monate. Entweder das 2. Quartal 2020 oder bis zu drei zusammenhängende Zeiträume, die beim Härtefallfonds festgelegt wurden 16.bis 15. des Folgemonats). 

Videoupdate: Corona-Hilfsfonds

Stand: 27.05.2020

Alle Details zum Corona-Hilfsfonds

Videoupdate: Neustartbonus

Stand: 10.06.2020

Corona-Hilfe aus Familienhärteausgleich

Stand: 08.05.2020

Das Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend hat im Zuge des Familienhärteausgleichs EUR 30 Mio. zur Verfügung gestellt, um Familien, die im Zusammenhang mit der Corona-Krise finanzielle Einbußen erleiden, zu unterstützen. Die Details finden Sie in unserer Klienteninfo:

Anmerkung: Die aktuelle Situation ist auch für uns sehr fordernd. Trotz höchster Sorgfalt unterlaufen auch uns Fehler.

Unter Punkt 4 hat sich beim Berechnungsbeispiel ein Fehler eingeschlichen, richtig lautet das Beispiel wie folgt: „Beispielsweise würde ein Ehepaar mit einem 5-jährigen Kind den Faktor 2 haben und somit EUR 600,- bekommen.“

Videoupdate: Familienhärteausgleich

Stand: 08.05.2020

Covid-Paket für Start-Ups

Stand: 18.05.2020

Videoupdate Covid-Paket für Start-Ups

Stand: 08.05.2020

Das Oberösterreich-Paket

Stand: 09.04.2020

Videoupdate: Ergebnisse der Regierungsklausur

Stand: 17.06.2020

Das Paket besteht aus 15 Punkte, wobei wir hier die für Unternehmer wesentlichen Punkte darstellen.

Sie haben ein dringendes anliegen?


Sie erreichen uns telefonisch wie gewohnt von
Mo-Do 7.30 bis 17.30 Uhr
und Fr 7.30 bis 13.30 Uhr

FÜR MEHR KUNDENSERVICE. UNSER NACHT- UND WOCHENENDBRIEFKASTEN.

Auf Kundenanforderungen Rücksicht nehmen: Wir bieten Ihnen mit unserem Nacht- und Wochenendbriefkasten die Möglichkeit, auch außerhalb unserer Geschäftszeiten Ihre Unterlagen einfach und sicher bei uns abzugeben. In dem fix mit der Wand verschraubten Briefkasten können Sie Belege sowie Ordner einwerfen, wann immer Sie wollen. Da wir wissen, dass Zeit – vor allem Ihre Zeit – kostbar ist, haben wir diesen Service ins Leben gerufen. So müssen Sie nicht während Ihrer Arbeitszeit zu uns kommen – und wir können trotzdem schnell Ihre Daten bearbeiten. Alles in Ihrem Sinne, alles für mehr Flexibilität in der Abwicklung.
  • Optimal geschützt – vor Witterung als auch Zugriffen
  • Geeignet für Belege bis hin zu Ordnern
     
    Einfach zu finden bei unserer Tiefgarageneinfahrt in der Lederergasse 32, 4020 Linz, rechts hinter der Wand:
rup_anfahrtsskizze
X